Pkw-Anhänger mit einem zugelassenen Gesamtgewicht von 750 bis 3.500 kg sind typischerweise mit Auflaufbremsen ausgestattet. Je nach Modell ist es jedoch teils nicht möglich, diese in einem herkömmlichen Rollen-Bremsprüfstand zu testen. Die praktische Lösung, welche MAHA für eine verlässliche Bremsprüfung bietet: hydraulische Rollensatzanhebung.

Haldenwang, 26. Juli 2019. Fahrten mit einem Pkw-Gespann bergen einige Risiken, die gerade jetzt zu Beginn der Urlaubssaison, wenn wieder vermehrt Wohnwägen & Co. auf der Straße unterwegs sind, bedacht werden sollten. Neben der korrekten Ladungssicherung ist ein einwandfreier technischer Zustand unumgänglich. Jedoch erfolgt bei der Bremseinrichtung häufig eine nur unzureichende Überprüfung – und das kann im Zweifelsfall nicht nur teuer, sondern auch sehr gefährlich werden! Um eine sichere Abbremsung des Gespanns zu gewährleisten, muss insbesondere die Bremseinrichtung auf beiden Seiten gleichermaßen einwandfrei funktionieren. Eine Prüfung rein im Fahrversuch bietet allerdings nicht die für maximale Sicherheit nötige Aussagekraft

Für eine präzise Messung der Auflaufbremse eignet sich ein Rollen-Bremsprüfstand hervorragend, wobei hierbei zugleich auch die auftretende Differenz der Bremswirkung auf der linken und rechten Seite diagnostizierbar ist. Je nach Modell variieren bei Anhängern jedoch Achsabstand, Fahrzeugbauart oder auch Reifengröße so stark, dass eine verlässliche Bremsdiagnose in einem regulären Prüfstand meist nicht möglich ist. Bei mehrachsigen Hängern mit kurzem Abstand der Achsen gestaltet sich die Bremsprüfung beispielsweise schwierig, da die zu prüfende Achse nicht weit genug in das Rollenprisma des Bremsprüfstands eintauchen kann, was eine Bremswirkungsprüfung teilweise unmöglich macht.

Die Lösung heißt Rollensatzanhebung

Eine absolut zuverlässige Diagnose für Auflaufbremsen von Pkw-Anhängern kann in einem Prüfstand mit integrierter Rollensatzanhebung erfolgen. Bei diesem Verfahren wird die zu prüfende Achse hydraulisch um 100 mm angehoben – praktisch und kabellos per Knopfdruck mittels Fernbedienung und somit auch vom Innern des Fahrzeugs aus steuerbar. Die Anhebung der einzelnen Achsen lässt sich perfekt in den regulären Prüfablauf einfügen: Es wird eine Achse nach der anderen angehoben, während die nicht geprüften Achsen des Hängers entlastet werden, was wiederum die Abbremsung der zu prüfenden Achse erhöht oder die Wirkungsprüfung sogar überhaupt erst ermöglicht.

Die hydraulische Rollensatzanhebung kann bei bestehenden MAHA-Rollen-Bremsprüfständen mit verstärktem Rollensatz „MBT 2000 RS 5“ ergänzt werden. Diese Variante bietet eine Spurbreite von 2,80 m, sodass problemlos auch breitere Hänger bis zu einer maximal zulässigen Fahrzeugbreite von 2,55 m darauf geprüft werden können. Interessant ist die Lösung insbesondere für Unternehmen, die Anhänger vertreiben oder warten, da die Bremsprüfung an größeren Modellen wie zum Beispiel Wohnwägen unkompliziert erfolgen und somit werkstattseitig der komplette Service angeboten werden kann. Die Anhebung mit „MBT 2000 RS 5“ ist auch in geteilter Ausführung für die Installation an einer Arbeitsgrube verfügbar.