Images as ZIP download
  • Digital
  • Company

Unternehmen ProNovia begleitet MAHA bei der Einführung von ProPLM als Grundlage für den Ersatz des derzeitigen ERP Systems 

 

Haldenwang, 15.10.2020   Als Weltmarktführer ist es für den Maschinenbauer MAHA wichtig beim Thema Optimierung von Geschäftsprozessen vorne dabei zu sein. So hat MAHA sich als Unterstützung die Firma ProNovia, der führende Schweizer Anbieter für SAP PLM Lösungen, der national und international tätig ist, für die Einführung von ProPLM geholt. ProPLM begleitet und schafft die Grundlage für den Ersatz des derzeitigen ERP Systems. Eine verbesserte Datenqualität sowie mehr Anwenderfreundlichkeit sind, laut ProNovia, nur zwei Vorteile der neuen Lösung.

In einem ersten Schritt sollte das aktuelle PDM System durch SAP PLM abgelöst werden und somit die Basis für den späteren Ersatz des ERP Systems schaffen.
Zielsetzung der SAP PLM Einführung war die Harmonisierung und klare Definition der Arbeitsweise in Bezug auf Prozesse, Datenmodelle und CAD Strukturen innerhalb der Entwicklung. Die Implementierung sollte möglichst standardnah erfolgen. 

Die große Herausforderung lag im Datentransfer, da gleichzeitig eine Datenbereinigung durchzuführen war, um die notwendige Datenqualität für eine vollständige, korrekte Datenmigration gewährleisten zu können.

MAHA hat sich für die Einführung von ProPLM und dem damit verbundenem Konfiguration Management von ProNovia entschieden. Die Gründe für die Entscheidung für ProPLM lagen beim geringen Projektrisiko aufgrund des ProNovia Best-Practice-Ansatzes, der klar definierten Datenmodelle und der verbesserten Usability für die Benutzer. Darauf basierend wurden die Projektplanung durchgeführt.

Somit war das SAP PLM Einführungsprojekt kalkulierbar und das Projektrisiko gering. „Unsere konkreten Anforderungen standen während der ganzen Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Deswegen sind wir überzeugt, mit der SAP PLM Einführung eine sehr gute Grundlage für die Einführung der logistischen Bereiche mit SAP S/4 HANA und der anstehenden Digitalisierungsprojekte bei MAHA erarbeitet zu haben.“ fasst abschließend Roy Lazonby, IT-Leiter bei MAHA, zusammen.