Im ersten Jahr seit der Einführung findet die Zwei-Säulen-Hebebühnenbaureihe MAPOWER II ML2C (E) von MAHA weltweit hervorragenden Anklang. Anlass für den Allgäuer Hersteller, dieses Produkt noch weiter zu optimieren, um den hohen Ansprüchen der internationalen Kunden gerecht zu werden und das Qualitätsniveau noch zu steigern.

Haldenwang, 15. Januar 2018. Seit einem Jahr ist die neue Zwei-Säulen-Hebebühnenbaureihe MAPOWER II ML2C (E) von MAHA nun verfügbar und genießt seitdem bereits weltweit eine sehr hohe Reputation. Nicht nur aus diesem Grund haben Fahrzeughersteller wie Mercedes-Benz, VW und BMW Produktempfehlungen für diese Zwei-Säulen-Hebebühnenbaureihe aus dem Hause MAHA ausgesprochen.

Die Hebebühnenbaureihe MAPOWER II ML2C (E) ist extrem stabil und funktionell durchdacht und besitzt aufgrund der Produktion in Deutschland eine hohe Fertigungsqualität. Dank ausgefeilter Konstruktion und hochwertiger Materialien erreicht diese Hebebühne eine lange Einsatzdauer und ist als Qualitätsprodukt weltweit absolut zuverlässig im Einsatz.

Sicherheit wird bei MAHA groß geschrieben

Bei einigen Modellen der MAPOWER II Serie steht ab dem Frühjahr 2018 eine technologische Weiterentwicklung an: dann werden auch die Varianten mit 3,0 und 3,5 t Traglast mit einem elektromechanischen Bremssystem ausgestattet, welches bisher nur bei den Modellen mit einer höheren Traglast von 4,5 bzw. 5,5 t verbaut wurde. Dieses hocheffektive Bremssystem ist im Ruhezustand der Hebebühnen dauerhaft aktiv und wird nur beim Hebe- und Senkvorgang automatisch elektromagnetisch gelöst. Dies gewährleistet höchste Betriebssicherheit und erhöht zudem signifikant den Wirkungsgrad des Antriebs. Durch dieses zusätzliche Sicherheitsfeature baut MAHA seine Vorreiterrolle im Bereich Technologie und Sicherheit noch weiter aus.